31. Mai 2022 10:39:05 MESZ

Release 4.1.8 INTEGRA Produktion - Plantafel

Neue Plantafel-Ansicht im Produktionsmonitor:

Der Produktionsmonitor bot bisher nur eine Einzelansicht pro Arbeitsplatzgruppe. Hier kann man die Arbeitsgänge sehen, die diese Arbeitsplatzgruppe belegen und sie verschieben/anders einplanen. Neu ist die Plantafelansicht, die alle Arbeitsplatzgruppen mit ihren jeweiligen Arbeitsgängen zeigt. Wenn hier ein Arbeitsgang eines Auftrags markiert wird, werden alle Arbeitsgänge der anderen Aufträge blass dargestellt und nur die Arbeitsgänge des markierten Auftrags behalten ihre kräftige Farbe.
So sieht man, welche Arbeitsgänge alle zu einem Auftrag gehören. Plantafelansicht und Einzelarbeitsplatzansicht sind programmtechnisch eine Einheit und gehören auch fachlich zusammen, sie teilen sich die fachlichen Funktionen. Man kann beispielsweise durch Anklicken einer Arbeitsplatzgruppe von der Plantafelansicht in die Einzelarbeitsplatzansicht wechseln, um sich die Belegung dieser Arbeitsplatzgruppe detailliert anzusehen.

Funktionen in der Plantafelansicht und Einzelarbeitsplatzansicht:

  • Anzeige wichtiger Kenndaten der Arbeitsgänge (von-bis Termin, Solldauer, Soll-/Ist-Menge, Status…)
  • Verschiebung von Arbeitsgängen durch Eingabe eines neuen Termins oder per Drag&Drop im Zeitstrahl. Wenn an der Ziel-Stelle nicht genug Platz für den Arbeitsgang ist, werden folgende Arbeitsgänge ggf. nach hinten verschoben.
  • Anzeige der Materialsituation als Ampel am Arbeitsgang: Kann ein Arbeitsgang gar nicht produziert werden (mindestens ein Rohstoff/Material fehlt komplett = rote Ampel), teilweise produziert werden (mindestens ein Rohstoff ist nicht in ausreichender Menge vorhanden = gelbe Ampel) oder vollständig produziert werden (alle Rohstoffe in ausreichender Menge vorhanden = grüne Ampel)
  • Ändern der Menge eines Auftrags. Dadurch wird der Auftrag neu eingeplant, wodurch sich ggf. andere Aufträge verschieben können.
  • Ändern des Status von Aufträgen: Für Dispo freigegeben, Für Produktion freigegeben (nur Betriebsaufträge), Erledigt.
  • Löschen von Aufträgen (sofern sie noch nicht in Produktion sind).
  • Wandeln eines Planbetriebsauftrags in einen echten Betriebsauftrag: Wenn ein Planbetriebsauftrag zum richtigen Termin eingeplant ist, kann er in einen echten Betriebsauftrag umgewandelt werden und anschließend beispielsweise für die Produktion freigegeben werden.
  • Anzeige von Vorproduktaufträgen: Wenn der Auftrag gestoppte Baugruppen besitzt, kann angezeigt werden, ob es über Belegverbinder direkt verbundene Vorproduktaufträge oder in einem Radius von x Tagen nicht direkt verbundene Vorproduktaufträge gibt, die das benötigte Vorprodukt herstellen.
  • Anzeige von Folgeproduktaufträgen: Für einen Betriebsauftrag, der ein Vorprodukt herstellt, kann angezeigt werden, ob es über Belegverbinder direkt verbundene oder in einem Zeitraum von x Tagen nicht direkt verbundene Folgeaufträge gibt, die dieses Vorprodukt benötigen.
  • Ändern des Schichtplans eines Arbeitsplatzes aus dem Produktionsmonitor heraus (Aufruf des Menüpunktes Arbeitsplatzkalender). Nach der Aktualisierung steht die geänderte Arbeitsplatzkapazität sofort für die Planung zur Verfügung.

Weitere Blogbeiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar