28. August 2020 11:30:00 MESZ by Figen Kaya

Kassensicherungsverordnung 2020 (KassenSichV)

Digital Insider, News
Ab dem 30.09.2020 müssen in Deutschland Registrierkassen, deren Bauart es technisch zulässt, mit einer sogenannten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein. Diese speichert die Transaktionen der Kasse auf ihrem internen Speicher und liefert eine Transaktionsnummer zurück an die Kasse. Diese Transaktionsnummer ist auf jeden Verkaufsbeleg zu drucken. Die Daten werden in einem unveränderbaren Protokoll gespeichert, welches für das Finanzamt exportierbar sein muss. 
 
Aufgrund der Corona-Krise haben sich 15 Bundesländer (bisher alle außer Bremen) auf eine Fristverlängerung (Nichtbeanstandungsregel) für die Einrichtung der TSE bis 31.03.2021, statt nur bis zum 30.09.2020 geeinigt, um den Unternehmer*innen in dieser besonderen Zeit entgegen zu kommen.
 
Das bedeutet, dass das jeweilige Unternehmen die erforderliche Anzahl an TSE bis zum 31.08.2020 (in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen) / 30.09.2020 (in allen anderen Bundesländern) bestellt haben muss. 
 
Wir bitten Sie, sich über das Verfahren in Ihrem jeweiligen Bundesland zu informieren. Bitte beachten Sie unbedingt die Fristen!

 

Die gesamte Kassensicherheitsverordnung basiert auf:
  • AO (Abgabenordnung) §146, §146a, §146b
  • AEAO (Anwendungserlass zur Abgabenordnung) zu §146, §146a der AO
Entscheidend ist der AEAO (Anwendungserlass) zu §146, §146a der AO, Absatz 1.2 elektronische oder computergestützte Kassensysteme oder Registrierkassen
Die in § 1 Satz 1 KassenSichV genannten „elektronischen oder computergestützten Kassensysteme oder Registrierkassen“ sind für den Verkauf von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen und deren Abrechnung spezialisierte elektronische Aufzeichnungssysteme, die „Kassenfunktion“ haben.
Kassenfunktion haben elektronische Aufzeichnungssysteme dann, wenn diese der Erfassung und Abwicklung von zumindest teilweise baren Zahlungsvorgängen dienen können. Dies gilt auch für vergleichbare elektronische, vor Ort genutzte Zahlungsformen (Elektronisches Geld wie z. B. Geldkarte, virtuelle Konten oder Bonuspunktesysteme von Drittanbietern) sowie an Geldes statt angenommener Gutscheine, Guthabenkarten, Bons und dergleichen. Eine Aufbewahrungsmöglichkeit des verwalteten Bargeldbestandes (z.B. Kassenlade) ist nicht erforderlich.
 
Elektronische Aufzeichnungssysteme bezeichnen nicht nur Kassen (POS). Vielmehr sind alle Programme, welche in der Lage sind Waren auszuliefern und Geld zu vereinnahmen zukünftig wie Kassen zu sehen (mit Kassenabschluss, Geldzählung, Export-Schnittstelle zu IDEA usw.).
 
Deshalb ist für solche Arbeitsplätze jeweils eine Kasse (POS) neu zu lizenzieren.
Der Parameter „Beleg Zahlung“ wird in Deutschland in der Weise korrigiert, dass Zahlungen nicht mehr erfolgen können (z.B. bei Fakturierung oder Barverkauf).
 
Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitseinrichtung als zusätzliche Hardware gekauft werden muss. Die TSE sieht aus wie ein handelsüblicher USB Stick oder eine SD Karte. Der Stick bzw. die Karte enthält sowohl einen Speicher als auch ein Sicherheitsmodul (Prozessor).
 
Die TSE-Einheit und die notwendige Schnittstelle können Sie direkt über uns erwerben. Für die Umsetzung der Kassensicherheitsverordnung in INTEGRA® ist ein Update auf die kommende Version 4.1.5 SP notwendig. Diese wird ab Anfang/Mitte November 2020 zur Verfügung stehen. Ihre Anfrage können Sie gerne direkt per E-Mail an uns richten.
 
Durch die aktuell hohe Arbeitsbelastung hinsichtlich Corona und der Steuersenkung und mit Blick auf die Umsatzeinbußen bei unseren Kunden, haben wir uns entschlossen, die Änderungen erst mit dem Release 4.1.5 der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Bei unseren Kunden „schnell mal ein Update auf 4.1.4.DB durchzuführen“ erscheint uns nicht praktikabel. Da der Gesetzgeber uns die Freiheit gibt, möchten wir daher eine „geordnete Auslieferung“ inkl. Schulungen und Formular-Anpassungen vornehmen.
 
Bitte beachten Sie bei der Bestellung jedoch unbedingt die länderspezifischen Vorgaben.
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesfinanzministeriums.

Digital Insider werden!

Erhalten Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert zu dem der Digitalisierung und natürlich zu ORGA-SOFT

Schreiben Sie einen Kommentar